Meine Aufgaben

Meine Arbeit als Abgeordnete spielt sich vor allem an zwei Orten ab: in meinem Wahlkreis in den Städten Lippstadt, Warstein, Erwitte, Anröchte und Geseke, aber auch im Parlament in Düsseldorf. Hier wählt jedes Landtagsmitglied seine politischen Schwerpunkte.  Für mich sind Schule und Weiterbildung  seit Beginn meines politischen Handels wichtige Themen. Lange habe ich auch im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend gearbeitet, seit 2017 ist mein zweiter Schwerpunkt neben dem Schulausschuss aber im Integrationsausschuss.

Integration

Die Fragen nach dem wie in der Integration ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. NRW ist ein Einwanderungsland. Ob im Ruhrgebiet oder in Südwestfalen mit dem wirtschaftlichen Erstarken in unserem Land kam auch die Suche nach Menschen, die hier arbeiten. Integration ist aber keine Einbahnstraße. Klare Regeln und das Grundgesetz sind in meinen Augen gute Wegweiser für ein gutes Miteinander in NRW.

Wir haben in NRW als erstes Bundesland ein Integrationsgesetz verabschiedet, dass das Ankommen und Miteinander bei uns erleichtert.

KiTa, Schule, Ausbildung und Universität- man lernt nie aus

Keine Frage, ohne Bildung wird im Leben wenig gelingen. Die Anforderungen an Kinder und Erwachsene haben sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. Und damit auch der Anspruch der Eltern und Kinder an die Schule. Unterricht von 8 bis 12 Uhr, Mittagessen zuhause und dann zum Spielen auf die Straße war einmal. Heute brauchen Kinder und Eltern eine Schule, die mehr ist als reine Wissensvermittlung am Vormittag. Ich möchte, dass die Schulen in NRW ein Ort sind, an denen LehrerInnen, SozialarbeiterInnen, KünstlerInnen und einfach jeder, der Kindern etwas Gutes beibringen kann, zusammenarbeiten können. Dafür brauchen wir einen gut ausgestatteten Ganztag, gut ausgebildeten und  LehrerInnen und deutlich mehr Geld für den laufenden Schulbetrieb. Von der Ausstattung vieler Schulen gar nicht zu sprechen. Dies gilt auch für die digitale Ausstattung der Schülerinnen und Schüler und natürlich auch der LehrerInnen.

Heimat in Lippstadt

Orientierung geben mir aber auch die Menschen in meiner Heimatstadt Lippstadt und den Städten meines Wahlkreises. Hier lebe und wohne ich seit meiner Geburt. Hier kenne ich mich aus und gestalte Politik seit langem im Lippstädter Stadtrat. Neben ExpertInnenanhörungen im Landtag und der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Themen brauche ich das Gespräch beim Schützenfest und auf dem Markt, um zu testen: Ist das, was sich im Landtag gut anhört auch das, was die Menschen wollen?

 

.